Langfristig abnehmen geht nur in "lecker"

Rezeptwelt von "Schlank-o-vital"

Lassen Sie mich vorweg ein paar Worte zu den Rezepten sagen.

 Die unterstehenden Rezepte sind vielfach von mir gekocht worden und man kann sie 1:1 übernehmen – sie gelingen.

 Vielleicht kommt es ihnen etwas dubios vor, dass man mit diesen Mahlzeiten abnehmen kann, doch ich versichere ihnen: Das geht fantastisch. Ich bin das beste Beispiel.

 Die Bilder: Kein Foodstylist, kein Fotograf hat diese Fotos gemacht. Alles total ungeschminkt So sah das Essen aus, als ich es gekocht hatte. Und alle Fotos habe ich mit dem Handy gemacht. Doch das Wichtigste ist ja sowieso der Geschmack. Und der ist reichlich vorhanden.

Kochen Sie es nach - Sie werden begeistert sein

 Wer wirklich längerfristig Gewicht verlieren möchte muss darauf achten, dass die Malzeiten richtig gut schmecken. Egal welche Mahlzeit. Sie dürfen nicht im Geringsten nach „Diät“ aussehen, damit auch der Kopf und das Unterbewußtsein mitspielen. Man sollte  auf das, was man isst, sich richtig freuen können. Dann ist das schon die halbe Miete .

 Diese Gerichte passen sehr gut in eine 1200-1500kcal Ernährung, trotz der Zutaten wie Creme fraiche, Sahne, Schmelzkäse, Grillwurst, Pasta usw.

 Abnehmen muss Spaß machen, dann funktioniert das auch - probieren Sie es aus

 


Tagliatelle-Auflauf mit Lachs und Blattspinat

6 Port.

 Zutaten:

600g frische Tagliatelle

1000g Blattspinat tk

500g frischen Lachs

2 Zwiebeln

2 Knoblauchzehen

2 EL Öl

100g geriebener Käse

250ml Sauce Hollandaise legere

Salz

Pfeffer

Muslatnuss

 

 

 

 

 

 

Zubereitung:

Den Lachs waschen, trocken tupfen, die Haut abziehen und in dicke Streifen schneiden. Mit groben Meersalz ordentlich würzen. In einen Topf etwas Öl heiß werden lassen, die Zwiebelwürfel und den gewürfeltem Knoblauch zugeben und glasig anschwitzen. Nun den Blattspinat zugeben, umrühren und mit etwas Wasser offen dünsten lassen, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Mit Salz, Pfeffer, Muskat würzen.

Die frischen Tagliatelle in kochendem Salzwasser 1-2 Minuten kochen, abschüttenIn einer Auflaufform verteilen. Den fertigen Spinat darüber verteilen.

Jetzt die Lachsstreifen auf den Spinat legen. Den geriebenen Käse darüber streuen und mit der Sauce Hollandaise beträufeln. Alles für ca. 30 min bei 180°C Umluft im Backofen backen.

 

Pro Portion:  440kcal | Fett: 15,43g | Kohlh: 36,79g | Eiw: 33,93g

 

PS: Ich nehme frischen Lachs, auch wenn das nicht sehr kostengünstig ist. Aber dafür ist es ein Unterschied wie Tag und Nacht zu dem gefrorenen Lachs aus der Tiefkühltruhe.

Kartoffelpfanne mit Grillwurst

2 Port.

 Zutaten:

400g Kartoffeln

2EL Olivenöl

1/2Bund Frühlingszwiebeln

100g Kirschtomaten

100g Feta, gewürfelt

Salz

Pfeffer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zubereitung:

 

Kartoffeln am Vorabend zu Pellkartoffeln kochen, abziehen und über Nacht erkaten lassen.

Am nächsten Tag Kartoffeln in Scheiben schneiden, Kirschtomaten halbieren, Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden, Feta würfeln.

Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Kartoffelscheiben einlegen und knusprig braun braten. Zwischendurch mal vorsichtig wenden. Wenn beide Seiten knusprig sind, die restlichen Zutaten in die Pfanne geben, salzen und Pfeffern und die Pfanne durchschwenken In der zwischenzeit die Würste auf dem Rost grillen.

Eine schnelle und sättigende Mahlzeit, die richtig gut schmeckt.Man kann statt der Grillwurstnatürlich auch Hähnchenbrust oder gegrillten Fisch  nehmen. Das spart dann noch einiges an kcal.

 

Pro Portion:  689kcal | Fett: 49,32g | Kohlh: 36,92g | Eiw: 26,18g

Hackfleisch-Pfannkuchen

Torte

4 Port.

 Zutaten:

 250g Hackfleisch

150g Blattspinat Tk

5 Eier

180g Mehl

0,3l Milch

60g Butter (flüssig)

2 EL Tomatenmark

1 TL Sardellenpaste

1 Knoblauchzehe

3 Eigelb

100g Käse gerieben

100g Cremefine Creme fraiche

2 EL Parmesan

Salz, Pfeffer, Thymian, Muskatnuss

 

 

Zubereitung:

Aus Eiern, Mehl, etwas Salz, Milch und Butter einen Teig rühren. Diesen dann 30 Minuten quellen lassen.
Den Spinat auftauen, gut ausdrücken und mit einem Fünftel des Teigs mischen. Ein Eigelb unterrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Als Pfannkuchen in einer kleinen Pfanne (20cm) ausbacken.
Unter das zweite Fünftel das Tomatenmark und die Sardellenpaste mischen und ebenfalls ausbacken.

 Aus der nächsten Portion einen normalen Pfannkuchen backen.

 

Den restlichen Teig mit dem Hackfleisch mischen. Die Knoblauchzehe durch die Presse dazudrücken. Mit Thymian, Salz und Pfeffer würzen und zwei Eigelbe unterrühren. Daraus ebenfalls bei stärkerer Hitze zwei dickere Pfannkuchen backen.

Den Käse reiben. Den normalen Pfannkuchen in eine kleine Springform (20cm Durchmesser) legen, die anderen darauf schichten, jeweils mit Käse bestreuen. Obendrauf Creme fraiche und Parmesan streuen und bei 180°C Umluft ca. 20 Minuten überbacken.

 

Pro Portion:   796kcal | Fett: 50,11g | Kohlh: 44,07g | Eiw: 40,11g

 

* Die Torte ist zwar superlecker, aner auch leider hochkalorisch. Man sollte sie nicht täglich essen, um nicht zuviel kcal für eine Mahlzeit zu verbrauchen

Hackfleischpfanne mit Kichererbsen und Käse

6 Port.

 

Zutaten:

 500g Hackfleisch gemischt

2 Dosen a´400 ml Kichererbsen

3 rote Paprika

1 Knoblauchzehe

1Zwiebel

3 TL Tomatenmark

3 TL Ayvar

200ml Wasser

Salz, Pfeffer

Chiliflocken oder Sweet Chilisauce

Petersilie

 

 

 

 

 Zubereitung:

 Hackfleisch krümelig anbraten. Zwiebel und Knoblauchzehe würfeln, Paprika putzen und in mundgerechte Stücke schneiden. Alles zum Hack geben und mitbraten lassen.

Nun Kichererbsen abtropfen lassen und in die Pfanne geben. Ca. 200ml Wasser zugeben und mit Ayvar und Tomatenmark verrühren. Alles mit Salz, Pfeffer, Chiliflocken oder Sweet Chili Sauce würzen. Hitze reduzieren. Nun den Käse vorsichtig unterheben

Ich esse ein Brötchen oder etwas Fladenbrot dazu. Einfach lecker. Ist auch sehr gut als Partyessen geeignet

 

Pro Portion:  420kcal | Fett: 21,47g | Kohlh: 31,98g | Eiw: 25,63g

 

Pasta-Paprikapfanne mit Hack und Schmelzkäse

6 Portionen

 

 

Zutaten:

500g Hackfleisch

3 rote Paprika

2 Zwiebeln

300g kurze Nudeln roh

250 ml Milch

250 ml Cremefine, Sahne zum kochen

200g Schmelzkäse

Salz, Pfeffer, Paprika edelsüß

 

 

 

 

 

 

 

 

Zubereitung:

Paprika putzen und in mundgerechte Würfel schneiden. Zwiebeln pellen und würfeln.
Eine große beschichtete Pfanne heiß werden lassen, dass Hackfleisch hinein geben und unter rühren krümelig braun braten. Herausnehmen.

In dem Bratfett vom Hackfleisch die Paprika-und Zwiebelwürfel eingeben und unter rühren weich schmoren lassen.
Nun das Hackfleisch wieder hinzugeben und alles zusammen kurze Zeit schmoren lassen.In der Zwischenzeit die Nudeln laut Packungsvorgabe al dente kochen.

Das Hackfleisch-Gemüsegemisch mit der Milch und der Sahne ablöschen, umrühren und aufkochen lassen. Alles mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver kräftig abschmecken.
Jetzt den Schmelzkäse dazugeben und unterrühren schmelzen lassen. Zuletzt die gekochten Nudeln hinzufügen, gut umrühren und evtl. alles nochmals abschmecken

Pro Portion:  kcal 605| Fett: 32,17g | Kohlh: 51,01g | Eiw: 27,70g

 

Hähnchenpfanne aus Schwaben
6 Portionen

 

Zutaten:

600g Hähnchenbrustfilet

1 Zwiebel

500g Champignons

200g Erbsen TK

2 EL Öl

600g frische Spätzle

250 ml Cremefine Sahne zum kochen

200 ml Hühnerbrühe Instant

Salz, Pfeffer Muskat Petersilie

Zubereitung:

 

Hähnchenbrust waschen, trocknen und in feine Streifen schneiden. Zwiebeln pellen und würfeln. Champignons in Scheiben schneiden und die Erbsen antauen lassen.

 

In einer großen Pfanne ein El. Öl erhitzen und die Hähnchenstreifen darin rundherum braun braten. Mit Salz und Pfeffer würzen und herausnehmen. In der gleichen Pfanne den zweiten El. Öl hinzugeben und die Champignons darin anbraten. Zwiebeln zugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Mit Sahne und Brühe ablöschen, Erbsen hinzufügen, alles aufkochen und 5 Minuten köcheln lassen.

 

Die Spätzle und das Fleisch hinzugeben und unter rühren. Alles mit Salz, Pfeffer, Petersilie und Muskat abschmecken und weitere 2 Minuten köcheln lassen

 

 

Pro Portion: 438 kcal | Fett: 16,19g | Kohlh: 37,41g | Eiw: 34,85g

 

 

Düsseldorfer Hackbällchen  
6 Portionen

Zutaten:

500g Hackfleisch (halb&halb)

1 Ei

2 Scheiben Sandwichtoast oder 1 Brötchen

1 TL Senf (Düsseldorfer)

Salz, Pfeffer, Muskat

2 Zwiebeln

3-4 Gewürzgurken in feine Streifen geraspelt

30g Butter

1 EL Mehl

400ml Bratenfond

200g Cremefine, Creme fraiche

1 TL Senf (Düsseldorfer)

Salz, Pfeffer

 

Zubereitung:

Sandwichbrot kurz in kaltem Wasser einweichen und ausdrücken. Hackfleisch in eine Schüssel geben, zerpflücktes Sandwich und das Ei zugeben, mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Senf würzen.Den Teig so lange kneten, bis es eine homogene Masse wird. Nun kleine Bällchen daraus formen und in etwas Öl braun braten.

 

Butter in einem Topf erhitzen, Mehl zugeben und eine helle Mehlschwitze erstellen. Mit Bratenfond ablöschen, kräftig mit dem Schneebesen aufschlagen, damit es keine Klümpchen gibt und etwas köcheln lassen. Die Gewürzgurken in dünne Streifen hobeln und in die Sauce geben.Nun die Creme fraiche unterrühren Alles mit Salz, Pfeffer und Senf abschmecken. Jetzt die Hackbällchen in die Sauce geben und etwas ziehen lassen.        

 

Ich esse Salzkartoffeln oder Kartoffelschnee dazu

 

Pro Portion: 480kcal | Fett: 28,01g | Kohlh: 34,54g | Eiw: 21,75g

 

 

Für Jemanden, der Spinat gern mag

Eintopf nach Art von Popeye

6 Portionen

 

Zutaten:

500g Hackfleisch halb&halb

1EL Öl

2 Zwiebeln

1000g Blattspinat TK

900g Kartoffeln

200g Schmelzkäse

1300ml Brühe

Salz, Pfeffer, Muskat

je nach Gusto: Knoblauch

evtl. Sweet Chili

etwas Saucenbinder für die Konsistenz

 

Zubereitung:

 

Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. Zwiebeln pellen und ebenfalls würfeln.

Öl in einem großen Topf erhitzen, Hackfleisch hinzu geben, krümelig und braun braten. Zwiebelwürfel zugeben und mitbraten.

Kartoffelwürfel und den gefrorenen Spinat zugeben und anschwitzen. Mit der Brühe ablöschen..Mit geschlossenem Deckel den Eintopf ca. 25-30 min köcheln lassen.Nun den Schmelzkäse einrühren und schmelzen lassen. Alles mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Sweet Chili Sauce kräftig würzen

 

pro Portion: 489kcal | Fett: 28,21g | Kohlh: 34,94g | Eiw: 27,94g

Hackbällchen-Pastaauflauf

6 Portionen

 

Zutaten:

500g Hackfleisch, gemischt

250g rohe kurze Nudeln

250ml Cremefine, Sahne zum kochen

1 Ei

200g geriebener Käse

500g Brokkolie Tk

500g Champignons

100g Erbsen Tk

Salz, Pfeffer, Muskat, Basilikum

 

Zubereitung:

Die Nudeln bissfest kochen und in eine Auflaufform geben. Champignons halbieren oder vierteln und zusammen mit den Erbsen unter die Nudeln geben.

Hackfleisch mit dem Ei vermengen, mit Salz Pfeffer und Muskat würzen. Aus dieser homogenen Masse ca 21  Bällchen formen. In einer Pfanne mit etwas Öl braun braten,Auf das Nudel-Champignongemisch setzen

Brokkolie in Röschen teilen, in kochendem Wasser blanchieren, herausnehmen und ebenfalls in die Auflaufform schichten. Alles mit Salz,Pfeffer Muskat und Basilikum würzen

Mit dem Käse bestreuen und die Cremefine darüber gießen. Im Backofen bei 180°C Umluft ca. 40 Min backen

 

Pro Portion: 608kcal | Fett: 32,51g | Kohlh: 44,26g | Eiw: 36,43g

 

Schweinefilettopf aus dem Ofen
6 Portionen

 

Zutaten:

600g Schweinefilet

250ml Cremefine, Sahne zum kochen

2 TL Senf (Dijon)

250ml Weißwein

12 Scheiben Bacon

1 Zwiebel

20g Mehl

500g Champignons

1 EL Butter

480g Ofenkroketten

 

 

Zubereitung:

Filet waschen, parieren und in 12 Scheiben schneiden.Diese Scheiben von Jeder Seite mit Senf bestreichen, mit einer Baconscheibe umwickeln und in eine Auflaufform legen.

Champignons in dünne Scheiben schneiden und über das Fleisch und in die Zwischenräume geben. Alles mit Salz, Pfeffer, Majoran und Dill würzen.

Die Zwiebel würfeln und in einem Topf mit der Butter glasig schmoren lassen. Mit Mehl bestäuben und mit dem Weißwein und der Sahne ablöschen. Gut verrühren, dass es keine Klümpchen gibt.

Nun alles mit Paprika und Curry würzen und über das Fleisch mit den Champignons geben Die Auflaufform mit einem Deckel oder Alufolie verschließen und im Backofen bei 180°C (Ober-Unterhitze) oder 160°C Umluft ca. 60 min backen.Die Kroketten nach Packungsangabe garen.

 

Pro Portion   559kcal | Fett: 28,75g | Kohlh: 32,44g | Eiw: 35,72g

 

Entenbrust mit Rotkohl und Seidenknödel
6 Portionen

 

Zutaten:

Entenbrust:

6 Entenbrüste a´150g oder 3 a´330g

2 Zwiebeln

600ml Entenfond

200g

Cremefine Creme fraiche

1 EL Butter

etwas Mehl

Salz, Pfeffer

 

Rotkohl:

1 Glas Rotkohl

etwas Butter

1 Zwiebel

etwas Gemüsebrühe

1 Lorbeerblatt

Salz, Pfeffer, Süßstoff

1 Schuss Essig

 

Knödel:

1 Packung (750g) Knödelteig Seidenknödel aus dem Kühlregal

 

Zubereitung:

Entenbrüste waschen, abtrocknen und auf der Hautseite rautenförmig einschneiden. Achtung, nur die Haut, nicht ins Fleisch schneiden.

Eine große Pfanne erhitzen, die Entenbrüste auf die Hautseite ca 7-8 Min scharf anbraten, umdrehen und nochmal 3 Min braten, salzen und herausnehmen. Brüste in eine Auflaufform legen und im Backofen bei ca. 90°C ungefähr 30 Min backen lassen.

In der Zwiechenzeit für die Sauce die Zeiebel pellen und würfeln. Butter in einem Topf erhitzen und die Zwiebelwürfel glasig anschwitzen, mit Mehl bestäuben, umrühren und mit Entenfond ablöschen. Schnell rühren, damit keine Klümpchen entstehen. Nun mit Salz und Pfeffer würzen und die Creme fraiche zugeben. Nicht mehr kochen lassen.

Für das Rotkohl die Zwiebeln pellen und würfeln. In einem Topf Butter erhitzen, die Zwiebelwürfel glasig anschwitzen. Nun den Rotkohl dazu geben, umrühren, mit Salz, Pfeffer Lorbeer und Süßstoff würzen und alles ca. 20 Min schmoren lassen.

Kloßteig zu Knödel formen, in kochendes Salzwasser geben und ca. 20 Min. ziehen lassen

Kurz vor Ende der Backzeit den Grill im Backofen einschalten und die Brüste knusprig backen. Achtung: dabei bleiben.

Entenbrüste herausnehmen. auf Teller verteilen und den Bratensatz mit in die Sauce geben. Alles mit Rotkohl und Klösse anrichten

 

pro Portion 628kcal | Fett: 32,34g | Kohlh: 47,77g | Eiw: 33,02g

Würzige Kartoffelsuppe mit Wienerle
6 Portionen

 

Zutaten:

1200g Kartoffeln

125g Baconwürfel

500g Suppengemüse TK

3 Zwiebeln

2L Brühe

1 EL ÖL

300g Wiener Würstchen (6 a´50g)

200g Cremefine Creme fraiche

Salz, Pfeffer, Muskat, Chilisauce süß-scharf

 

Zubereitung:

Kartoffeln schälen, vierteln. Zwiebeln pellen, in grobe Stücke schneiden. Suppengemüse nehme ich TK.

Das Öl in einem großen Topf erhitzen, Bacon zugeben und auslassen. Zwiebelstücke hinzufügen und anschwitzen. Nun die Kartoffeln und das Suppengemüse zugeben und kurz anbraten lassen. Mit Brühe (oder mit Wasser und dann 3TL gekörnte Brühe einrühren) ablöschen, alles mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken und ca. 25 Min kochen lassen, bis alles gar ist.

Suppe in einem Mixer pürieren und zurück in den Topf geben. Alles mit Chilisauce süß-scharf und etwas Muskat abschmecken. Die Wiener in der Suppe erhitzen. Das Creme fraiche getrennt dazu reichen.

Dazu schmeckt ein Stück Baguette oder ein Brötchen

 

Pro Portion 443kcal | Fett: 23,00g | Kohlh: 43,81g | Eiw: 17,07g

 

 

Bratwurst-Senfgurken-Ragout
6 Portionen

 

Zutaten:

5 Grillwürste a´100g
300g Senfgurken (Glas)
2 mittelgroße Zwiebeln
1EL Öl
1TL Senf
1TL Curry
Dill
100ml Brühe
200g Cremefine Creme fraiche
etwas Saucenbinder

evtl.etwas Lightsüß Süßstoff

 

Zubereitung:

Das Gurkenwasser abschütten, Gurken in Stücke schneiden, abbrausen und in einem Sieb abtropfen lassen.
Bratwurst in dickere Scheiben schneiden,Zwiebeln pellen und würfeln. Bratwurststücke in dem Öl anbraten, Zwiebelwürfel zugeben und glasig dünsten


Alles mit Curry, Senf, Pfeffer evtl Senfpulver würzen, mit der Brühe ablöschen und 10 Min schmoren lassen.Etwas Süßstoff hinzu geben und etl. mit dem Saucenbinder binden.

Die Gurken in der Sauce erwärmen, Creme fraiche und Dill zugeben, umrühren und nochmal abschmecken. Ich esse sehr gerne Ofenkroketten dazu.

Also jetzt mal ganz ehrlich. Es sieht zwar nicht unbedingt sehr schmackhaft aus. So grün, wegen den Senfgurken und dem Dill, aber es ist umso leckerer . Probieren Sie es aus, Sie werden begeistert sein.

 

:Pro Portion: 354kcal | Fett: 28,37g | Kohlh: 13,26g | Eiw: 11,84g

Oft mein Frühstück

 Haferflockensuppe 
1 Portion

 

Zutaten:

350 ml Milch 1,5% Fett

40g Haferflocken

4 Lightsüß Süßstoff (Spinnrad)

1Prise Salz

 

 

 

                 

 

 

 

Zubereitung:

Milch in einen Topf geben. Haferflocken, Süßstoff und Salz zugeben und unter Rühren mit einem Schneebesen aufkochen lassen. Ca. 1 Minute köcheln lassen.Topf vom Herd nehmen und alles mit Deckel ca. 5 Minuten quellen lassen Danach noch einmal umrühren und in eine Tasse bzw auf einen Suppenteller geben. Mit etwas Zimtpulver bestreuen.

Man kann natürlich alles noch mit etwas Obst verfeinern - die kcal müssten dann noch zugerechnet werden.

Natürlich können Sie auch jeden anderen Süßstoff nehmen, aber ich nehme Lightsüß von Spinnrad, weil der wie Zucker schmeckt, keinen bitteren Beigeschmack und auch keine Nebenwirkungen hat.

 

Ab 2020 darf ich diesen Süßstoff mit Genehmigung hier in meinem Shop vertreiben. Ich bin wohl einer der ganz wenigen, oder sogar der einzigste Shop der das im Internet verkaufen darf. Ich bin so froh darüber. Normalerweise gibt es ihn nur in ausgesuchten stationären Apotheken und Drogerien

 

Pro Portion: Kcal: 309kcal | Fett: 7,93g | Kohlh: 39,87g | Eiw: 17,82g  

Knödelauflauf mit Pfifferlingen

6 Portionen

 

Zutaten:

750g Kloßteig (Kühlregal Hengelein)

2 EL Öl

250g Schinkenwürfel (roh)

4 Zwiebeln

380g Pifferlinge (Dose)

250ml Brühe

250ml Cremefine, Sahne zum kochen

100g Adler Edelcreme

Pfeffer

 

Anleitung:

 Aus der Knödelmasse 18 kleine Knödel formen und in eine Auflaufform geben. Bitte vorher nicht garen.

Die Zwiebeln pellen und würfeln. Das Öl in eine Pfanne geben und heiß werden lassen. Die Schinkenwürfel in dem heißen Öl anbraten. Nun die Zwiebelwürfel zugeben und braun braten Pfifferlinge gut abtropfen lassen, ebenfalls in die Pfanne geben und etwas mitschmoren lassen. Pfeffern. Dann die Masse über die Knödel geben.

Sahne in die heiße Brühe geben und den Schmelzkäse darin auflösen lassen. Nun alles über die Knödel gießen. Sie sollten vollkommen bedeckt sein.

Auflauf in den Ofen geben und bei 180°C Umluft ca 30 min garen lassen

 

Pro Portion: 394kcal | Fett: 16,74g | Kohlh: 40,74g | Eiw: 17,77g

     Bunte Hackpfanne           
6 Portionen

 

Zutaten:

400g Mett oder frische Bratwurst

2-3 EL Tomatenmark

2 EL Öl

30g Saucenbinder

200g Cremefine Creme fraiche

150g Lauchzwiebeln

400g Champignons

250g Kirschtomaten

400ml Brühe oder Fond

600g Kartoffeln 

Salz, Pfeffer

 

                                     

Zubereitung:

 Mett zu kleinen Bällchen formen. Tomaten und Pilze halbieren. Lauchzwiebeln waschen und klein schneiden. Öl in einer großen Pfanne heiß werden lassen. Bällchen in dem heißem Öl rundrum anbraten, herausnehmen. Champignons in der gleichen Pfanne braun braten, Lauchzwiebeln und Tomaten zugeben und kurz mitschmoren. Mit 400 ml Brühe oder Fond (Ich nehme 400 ml Bratenfond) ablöschen.Tomatenmark einrühren, aufkochen. Hackbällchen wieder zufügen und Saucenbinder einrühren bis eine gute Konsistenz entsteht. Alles mit Salz und Pfeffer abschmecken. Creme fraiche separat dazu reichen.

Ich esse Salzkartoffeln dazu.

 

Pro Portion: 371kcal | Fett: 19,80g | Kohlh: 30,84g | Eiw: 18,76g

 

Grillwursttopf mit Paprika auf Spaghetti
6 Portionen

Zutaten:

400g Grillwurst

125 g Schinkenwürfel roh

3 rote Paprika

2 Zwiebeln

2 EL Öl

1 El Tomatenmark

500 ml Zigeunersauce (Homann)

250 ml Cremefine, Sahne zum kochen

100 ml Brühe

Salz, evtl Chilisauce süß-scharf

360g trockene Spaghetti

 

Zubereitung:

 Paprika und Zwiebeln putzen und in nicht zu kleine Stücke schneiden. Würstchen in mundgerechte Stücke schneiden. . Etwas Öl in einem Topf heiß werden lassen, Würstchenstücke darin anbraten, herausnehmen.

 

Nun in dem Würstchenfett den Schinken knusprig braten Paprika und Zwiebelstücke dazu geben. Tomatenmark darunter rühren. Alles ca. 10 Minuten unter umrühren schmoren lassen.

 

 Alles mit der Brühe und der Zigeunersauce ablöschen. Die Wurst dazu geben und mit der Sahne alles verfeinern. Würzen mit Salz, Pfeffer, italienische Kräuter und bei Belieben Sweet Chilisauce

 Die Nudeln separat kochen (60g p.P,  auf Teller anrichten  und die Würstchensauce darüber geben.

 

 

Pro Portion: Kcal: 665 | Fett: 34,12g | Kohlh: 66,71g | Eiw: 22,66g

Gyros-Nudelauflauf
6 Port.

 

Zutaten:
    3 el öl
    4 mittelgroße Zwiebeln
    350g trockene Nudeln z.B. Farfalle oder so
    200g Emmentaler, gerieben
    500ml Hollandaise legere
    500g champignons
    500g Gyros TK, aber frisch ist besser (Aldi)

 

 

Zubereitung:
Einen Topf mit reichlich Wasser aufsetzen und zum Kochen bringen, salzen, Nudeln darin nach Packungsvorlage bissfest kochen, abschütten und beiseite stellen.

In der Zwischenzeit zwei El. Öl in einer Pfanne erhitzen und das Gyros darin braun braten, herausnehmen. Champignons vierteln und in dem Bratfett ebenfalls rundherum braun braten, herausnehmen. Nun die Zwiebeln pellen, halbieren und in dünne Spalten schneiden. Mit etwas Öl in die Pfanne geben und unter wenden braun braten, salzen und pfeffern und herausnehmen.

 

Zunächst die Nudeln in eine Auflaufform geben, darauf das Gyros verteilen, ebenso die Zwiebeln und als letztes die Champignons. Alles mit der Sauce Hollandaise bedecken und zum Schluss den geriebenen Käse darüber streuen. Im Backofen bei 180 °C Heißluft ca. 30 Minuten backen, bis der Käse schön zerlaufen ist und anfängt zu bräunen.

 

Pro Portion: Kcal: 616kcal | Fett: 27,80g | Kohlh: 57,00g | Eiw: 35,14g

____________________________________________________________________________________________

Cremiges Putenragout
6 Port.

Zutaten:

600g Putenbrust

380g Pifferlinge (Dose)

2 EL Öl

200g Cremefine Creme fraiche

250ml Cremefine Sahne zum kochen

750g Kartoffel-Knödelmasse (Kühlregal)

2 große rote Paprika

150g Erbsen Tk

2 Eigelb

1 EL Mehl

Salz

Pfeffer

1EL Paprikapulver edelsüss

evt. etwas Chilisauce süss-scharf

 

Zubereitung:

 

Fleisch waschen, trocken tupfen und in Würfel oder Streifen schneiden..Paprika waschen, putzen und in Streifen schneiden.Pfifferlinge gut abtropfen lassen. 1 EL Öl erhitzen, Pfifferlinge darin unter wenden ca. 2 Min braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Herausnehmen und zur Seite stellen. In dem Bratöl die Paprikastreifen ebenfalls 2 Min braten, herausnehmen und zur Seite stellen.

 

1-2 EL Öl in die Pfanne geben und die Putenwürfel unter wenden goldbraun braten. Mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen.  Mehl darüber stäuben und mit 1/4 l Wasser ablöschen. Alles ca. 20 min zugedeckt schmoren lassen. Creme fraiche,  Pfifferlinge, Paprika und Erbsen zu geben und weitere 10 min garen.

 

Sahne und Eigelb verquirlen, in das Ragout rühren.Dabei nicht mehr kochen lassen. Mit gehackter Petersilie anrichten. Als Beilage die Kloßmasse zu Knödel forman und nach Packungsvorgabe garen.

 

Pro Portion: Kcal: 463kcal | Fett: 18,76g | Kohlh: 46,55g | Eiw: 24,96g

 

____________________________________________________________________________________________

Pasta-Thunfischtopf

6 Port.

 

                                                      Zutaten:

 

300g trockene, kurze Pasta

3 rote Paprika

3 Zwiebeln

100g Erbsen TK

2 Dosen Thunfisch in Öl

2 EL Öl150ml Milch

                                                                                      250 ml Cremfine, Sahne zum kochen

                                                                                      Salz, Pfeffer, Paprika, 1 Knoblauchzehe

 

Zubereitung:

Pasta nach Packungsvorschrift zubereiten. In der Zwischenzeit Paprikaschoten, Zwiebeln und Knoblauch würfeln. Die Paprikastücke in Öl anbraten mit Salz und Pfeffer würzen danach in eine Schüssel geben. Jetzt die Zwiebeln mit dem Knoblauch in derselben Pfanne anbraten. Den Thunfisch mit dem Öl dazu geben und mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen.Paprika wieder zugeben und das Ganze etwas schmoren lassen. Sahne und Milch angießen, Erbsen zugeben  und ordentlich einkochen lassen.

 

Die Sauce mit Salz Pfeffer und Paprika abschmecken zum Schluss die abgetropften Nudeln unterrühren

 

Pro Portion: Kcal: 476kcal | Fett: 23,75g | Kohlh: 47,72g | Eiw: 18,80g

 

Und mal etwas für die Kaffeezeit

Rührkuchenmuffin mit Schokotropfen  
24 Port

 

Zutaten:

 

400g Mehl

200g Butter

200g Zucker

4 große Eier

4TL Backpulver

1 Vanillezucker

150g Schokotropfen (Puda)

120g Fettglasur dunkel

 

Zubereitung:

Mehl mit Backpulver vermischen und beiseite stellen

Zucker mit Vanillezucker und der weichen Butter schaumig schlagen. Eier nach und nach einzeln zugeben. Jedes Ei ca. 1 Minute unterschlagen

Mehlgemisch esslöffelweise und ca. 2 EL Milch darüber geben und so lange mit dem Handmixer rühren, bis sich das Mehl mit der Masse gut verbunden hat.Nun die Schokotröpfchen zugeben und verrühren.

Den Rührteig mit einem Löffel in die Muffinförmchen geben (3/4 voll).
Muffinformen auf die mittlere Schiene in den vorgeheizten Backofen geben und bei 160°C Umluft ca. 30 Min backen. Herausnehmen, 15-30 ruhen und erkalten lassen..

Fettglasur in der Mikrowelle oder im Wasserbad auf dem Herd verflüssigen und die kalten Muffins damit bestreichen

 

Pro Portion: Kcal: 225kcal | Fett: 11,04g | Kohlh: 27,52g | Eiw: 3,59g


Leberkäse-Pfanne  
6 Port

 

Zutaten:

 

400g Leberkase

50g Bacon gewürfelt

3 EL Öl

700g Kartoffeln

1 Stange Lauch

3 rote Paprika

2 Zwiebeln

200g Cremefine Creme fraiche

Salz, Pfeffer

Paprika edelsüss

 

Zubereitung:

 

2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Den Leberkäse in Würfel schneiden und zusammen mit dem Bacon und den grob gewürfelten Zwiebeln kräftig in der Pfanne anbraten. Die Leberkäse Mischung aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.

 

Die Kartoffeln schälen und in kleine Stücke schneiden. 1 EL Öl in der Pfanne nochmals erhitzen.  Die Kartoffelstücke in die Pfanne geben und zunächst 10 Minuten mit Deckel und danach weitere 5 Minuten ohne Deckel unter gelegentlichem rühren oder schwenken braten.

 

In der Zwischenzeit Lauch und die Paprikaschoten putzen und in kleine Stücke schneiden. Alles zu den Kartoffeln geben und unter rühren weiterbraten lassen. Die Leberkäse-Bacon-Zwiebelmasse zuletzt zugeben und untermischen. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. Nochmals kurz braten. Mit gehackter Petersilie bestreuen und sofort servieren.Die Creme fraiche separat dazu reichen

 

Pro Portion: Kcal: 465kcal | Fett: 31,32g | Kohlh: 30,83g | Eiw: 15,58g

 


Schweinefilet "Stroganoff"
6 Port.

 

Zutaten:

 

800g Schweinefilet ohne Kopf

2 Dosen Pfifferlinge (Abtropfgewicht 380g)

2 EL Butterschmalz

250ml Cremefine, Sahne zum kochen

300ml Brühe

300g Rote Beete (Glas)

1 EL Mehl

600g Kartoffeln

Salz, Pfeffer, Paprikapulver Oregano, Rosmarin

 

Zubereitung:

 

Schweinefilet von Sehnen und Häuten befreien, dann in Streifen schneiden, Pfifferlinge gut abtropfen lassen. Die Schweinefiletstreifen in dem Butterschmalz braun anbraten die Pfifferling zufügen und kurz mit braten

 

Das Mehl über die Mischung streuen und durch rühren. Nach und nach die Brühe zugeben, weiter rühren damit keine Klümpchen entstehen. Oregano und Rosmarin zugeben.

 

Alles ca. 30 Minuten garen lassen mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken. Die Sahne einrühren und etwas ziehen lassen. Nun die Rote Bete abschütten, im Sieb mit dem Messer kleiner schneiden und ebenfalls in den Bräter geben. Alles etwas ziehen lassen. Ich esse Salzkartoffeln dazu. Es scmecken aber auch Klöße, Kartoffelschne und Spätzle sehr gut dazu

 

Pro Portion: Kcal: 370kcal | Fett: 14,08g | Kohlh: 24,32g | Eiw: 34,93g

 


Gefüllter Pfannkuchenauflauf

6 Port.

 

Zutaten:

 500g Hackfleisch gemischt

2 große Eier

20g Butter

1Zwiebel

2 EL Tomatenmark

125ml Wasser

125ml Milch

200g + 25g Mehl

100g Schmelzkäse

200ml Brühe

 

Zubereitung:

 

200 g Mehl, das Wasser, die Milch und die Eier mit Salz und Pfeffer zu einem zähflüssigen Teig zubereiten.

Eine Pfanne mit etwas Fett heiß werden lassen und das Hackfleisch darin krümelig braten. Zwiebeln, die vorher gewürfelt werden, Tomatenmark, Salz und Pfeffer zu geben und alles noch etwas durchschmoren lassen.

 

Butter in einem anderen Topf heiß werden lassen, das restliche Mehl zu geben und etwas anschwitzen lassen. Mit der Brühe ablöschen. Gut verrühren, damit es keine Klümpchen gibt.. Nun den Schmelzkäse der Sauce zugeben und schmelzen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatsnuss abschmecken.

 

Aus dem Teig sechs Pfannkuchen backen und jeden Pfannkuchen mit der Hackfleischfüllung bestreichen und einrollen. Alle Pfannkuchen in eine Auflaufform legen. Die Sauce darüber gießen und alles im Backofen bei Umluft 180 °C ca. 20-25 Minuten überbacken

 

Pro Portion: Kcal: 453 | Fett: 24,55g | Kohlh: 33,36g | Eiw: 23,91g

 

Diese Rezepte sind nur ein kleiner Vorgeschmack auf das, was Sie im Buch erwartet. Kochen Sie die Gerichte nach und Sie werden schnell merken, dass langfristig abnehmen nur in "lecker" geht.

 

Im Buch stehen noch weitere 45 meiner Lieblingsrezepte

 

Ich wünsche Ihnen guten Appetit und gutes Gelingen bei der Ernährungsanpassung


Firmen, mit denen ich gern zusammenarbeite


Info-Telefon

02372/5559199

Für Informationen rund um das Produkt
Mo-Do      10-18:00 Uhr

Freitags     10-17:00 Uhr

Coaching-Telefon

02372/5559199

Für Ihr  Coaching jede Woche

Mo-Fr      10-20:00 Uhr

Samstag   10-14:00 Uhr

Sofort-Hilfe Telefon

02372/7253634

Bitte halten Sie Ihre Kunden-Nr. bereit.

Mo-Fr      10-20:00 Uhr

Samstag   10-14:00 Uhr


Servicebüro
Schlank-o-vital
c/o Ron Nashville

Gewichts- & Ernährungscoach,

Sachbuchautor,

Vortragsredner

Kontakt:

Am Iserbach 33

58675 Hemer

Tel: 02372/5559199

mobil: 0178/7220169

mail: info@schlank-o-vital.de

Facebook: Der Gewichtscoach

Wenn Ihnen die Seite gefällt,

hinterlassen Sie doch bitte einen "Like"

Klicken, liken, folgen Danke schön


Wenn Ihnen meine Homepage gefallen hat und Sie diese für nützlich erachten, empfehlen Sie sie doch bitte einfach ihren Freunden und Bekannten

www.dergewichtscoach.de