Die Kamera als Spiegel des Gewichtes

Eine Situation, die wohl jeder schon einmal erlebt hat, der ein paar Kilos zu viel mit sich durchs Leben trägt: Spätestens zum Routine-Check-up beim Hausarzt gibt es keine Täuschungen mehr über das aktuelle Körpergewicht.

 

Da sitzt man dann völlig perplex und erschrocken: Kann das sein? So dick, denkt man, bin ich doch gar nicht. Oder doch?

Die Erfahrung, dass Selbst- und Fremdwahrnehmung (und die Realität) oft weit auseinandergehen, habe ich am eigenen Leib gewonnen. Damals stand ich als Country-Musiker mit Band auf der Bühne, sogar auf Tourneen sind wir gegangen. In jener Zeit wog ich um die 175 Kilo.

Ich bereitete mich vor dem Spiegel auf Auftritte vor. Gut, mir war klar, dass ich korpulent war, aber ich fand das nicht so dramatisch. Die Erkenntnis kam, sobald ich nach Konzerten Presseartikel vom Veranstalter bekam. Dort war ich natürlich immer mit im Bild. Sie werden die Situation kennen: Auf Fotos erschreckt man sich vor sich selbst. Das führte so weit, dass ich – als Künstler in der Öffentlichkeit! – mich in der Hochzeit meines Gewichtes nicht mehr fotografieren lassen wollte. Den Anblick konnte ich nicht länger ertragen.

Ich musste unbedingt abnehmen.

 

 

Das alles ist nun ein paar Jahre her. Heute habe ich keine Angst mehr, wenn jemand mit einer Kamera auftaucht. Seit Ende 2015 halte ich mein Gewicht und bin wieder fotogen, wie man auch hier oben auf dem Bild sieht.

Auf diesem Foto links kam ich mir bereits richtiggehend dünn vor. Ich hatte damals etwa 70 Kilo abgenommen und wog schätzungsweise 125 Kilogramm. Natürlich ist es verständlich, dass man sich nach einem solchen Gewichtsverlust als dünn empfindet – aber ich war noch lange nicht am Ziel. Heute weiß ich das.

Aber: Es gab niemanden, der mir damals gesagt hätte, dass ich noch nicht schlank bin. Dass bis dahin weitere 35 Kilo herunter mussten.

Doch auch diese Hürde habe ich aus eigener Kraft genommen. Heute stimmt meine Eigenwahrnehmung mit der meiner Umwelt überein.

Erkennen Sie sich in dieser Geschichte wieder? Haben Sie dasselbe Ziel – auch wenn es in den meisten Fällen um wesentlich geringere Gewichtsspannen gehen dürfte?

 

Ich kenne das Problem aus eigener Praxis. Ich habe es gelöst. Und jetzt helfe ich Ihnen dabei, Ihr Ziel zu erreichen. Auf dieser Website  steht, wie es geht.

 

Es gibt nichts Schöneres, als endlich das Wohlfühlgewicht zu erreichen. Alles passt wieder. Nichts zwickt mehr und ist zu eng. Ich spreche da aus eigener Erfahrung. Dieses Gefühl können auch Sie erreichen. Lassen Sie uns darüber reden.

 

 

Ihr Gewichtscoach Ron Nashville


Firmen, mit denen ich gern zusammenarbeite

____________________________________________________________________________________


Info-Telefon

02372/5559199

Für Informationen rund um den Service
Mo-Fr             10-20:00 Uhr

Samstag      10-14:00 Uhr

Flatrate - Telefon

02372/7253634

Bitte halten Sie Ihre Kunden-Nr. bereit.

Mo-Fr      10-20:00 Uhr

Samstag   10-14:00 Uhr


Servicebüro
Schlank-o-vital
c/o Ron Nashville

Gewichts- & Ernährungscoach,

Sachbuchautor,

Vortragsredner

Kontakt:

Am Iserbach 33

58675 Hemer

Tel: 02372/5559199

mobil: 0178/7220169

mail: info@schlank-o-vital.de

Facebook: Der Gewichtscoach

Wenn Ihnen die Seite gefällt,

hinterlassen Sie doch bitte einen "Like"

Klicken, liken, folgen Danke schön


Wenn Ihnen meine Homepage gefallen hat und meinen sie ist nützlich, empfehlen Sie sie doch bitte einfach ihren Freunden und Bekannten weiter.

www.dergewichtscoach.de

02372/5559199
anrufen & informieren