Durchhalten - der große Knackpunkt

Ja, neben dem Halten des Wunschgewichtes über längere Zeit nach Beendigung der Gewichtsabnahme ist vor allen Dingen das Durchhalten während der Gewichtsreduktion eine ganz große Schwierigkeit. Wenn die erste große Motivation weg ist, wird es bei sehr vielen Ernährungskonzepten von Woche zu Woche schwieriger, das selbst gesteckte Tages- oder Wochenziel zu erreichen. Das mag daran liegen, dass in diesen Ernährungskonzepten viele Verbote enthalten sind, oder der Aufwand um diese durchzuhalten sehr hoch ist.

Deshalb habe ich sehr lange gesucht nach einer optimalen Ernährungsform, die nicht nur im Urlaub, wenn man Zeit und Muße hat funktioniert, sondern auch problemlos im Alltag durchzuführen ist.Ich zeige hier in diesem Blog mal einen kleinen Ausschnitt von dem, was ich so esse und trinke.

 

Ja, ich habe schon hier auf dieser Website erwähnt, dass „Schlank-o-vital“ anders ist, als andere  Ernährungskonzepte. Denn ich glaube, wenn man sich auf den harten Weg des Abnehmens macht, dann sollte wenigstens das, was man zu sich nimmt, so lecker wie möglich sein und nicht im entferntesten an eine „Diät“ erinnern.Selbstverständlich muss man dabei auch abwägen, wie viel Obst und Gemüse und Milchprodukte man am Tag zu sich nimmt. Ich halte es immer so, dass ich so viel wie möglich an Gemüsen in meinen warmen Mahlzeiten interigiere. Bei Pfannen und Aufläufen ist das überhaupt kein Problem.Und Obstsorten der Saison esse ich natürlich auch zwischendurch. Milchprodukte bekomme ich genug durch meine täglichen Cappuccini und durch Fruchtjoghurt, oder selbst zubereiteten Fruchtquark.Ja, die Mahlzeiten müssen schmecken und man muss sich auf sie freuen können. Dann wird auch das langfristige Durchhalten viel einfacher.

Es gibt viele Bücher, CDs und eBooks im Internet oder auch im stationären Buchhandel, die sich mit dem Thema Ernährung und Abnehmen beschäftigen. Ich denke viele davon haben bestimmt ihre Berechtigung. Was habe ich mir nicht alles angesehen, vor Schlank-o-vital. Sogar Ernährungspläne für mehrere Wochen wurden verkauft. Was tut man nicht alles, um die lästigen Kilos loszuwerden. Aber mit den Ernährungsplänen hatte ich ein Problem. Da schreibt mir ein wildfremder Mensch vor, was ich während meiner Gewichtsreduktion essen könnte. Es wird aber nicht darauf eingegangen, und das geht ja auch gar nicht bei fertigen Plänen, worauf ich Hunger und Appetit habe. Sowas würde nur gehen mit einem persönlichen Ernährungscoach. Aber mal ganz abgesehen von den Kosten, wäre mir das auch zu umständlich
Das ist das Schöne bei Schlank-o-vital. Da kann jeder Abnehmwillige ganz problemlos und kinderleicht seinen eigenen Essensplan je nach Gusto erstellen. Es muss auch nicht für viele Tage im Voraus geplant werden, sondern es geht auch ganz spontan, wenn man will, sogar täglich. Ich habe es immer so gehalten und halte es noch heute so, dass ich für 2-3 Tage koche, um nicht täglich am Herd zu stehen..

Essen Sie, was Ihnen schmeckt, dann halten Sie durch und nehmen  ab

Essen Sie sich schlank und wenn die Mahlzeiten richtig gut schmecken hält man auch viel länger durch. Ich möchte nicht, dass es ihnen so ergeht, wie auf dem Bild rechts.
Denn es ist ja so: Jeder sieht wenn man zugenommen hat, doch keiner sagt etwas, wenn die Pfunde und Kilos purzeln. So war es bei mir auch, zumindest so lange, bis  es nicht mehr unübersehbar war, dass ich richtig viel abgenommen habe.

Heute gibt es bei mir z.B. ein Kohlrabiragout mit Hackbällchen und Salzkartoffeln. Das ist sowas von lecker, geht schnell und ist einfach gemacht. Ich freue mich schon darauf. Und heute morgen hatte ich ein Räucherlachbrötchen mit zwei Cappuccini. Mit so Gerichten macht das Abnehmen richtig Spaß und man kann auch problemlos dieses Gewichtsmanagement bis zum Erreichen des Wunschgewichtes durchhalten.

So, das war's mal wieder für heute

Euer Ron Nashville

Kommentar schreiben

Kommentare: 0